Smart ForTwo: Beladungsrichtlinien - Einladung - Smart Fortwo BetriebsanleitungSmart ForTwo: Beladungsrichtlinien

Smart Fortwo. Beladungsrichtlinien


1 Leergewicht (nach 92/21/EWG) einschließlich Fahrer (75 kg) und allen Flüssigkeiten (Tank zu 90%gefüllt). Sonderausstattungen erhöhen das Leergewicht; dadurch verrin gert sich die Nutzlast.

2mit umgeklapptem Beifahrersitz.

Hinweis!

Nähere Informationen zu "Maßen und Ge wichten" erhalten Sie ab Seite 274.

Unfallgefahr!

Ihr Fahrzeug ist vom Hersteller nicht für den Anhängerbetrieb freige geben. Ein Anhänger kann Fahrsicher heit und Dauerhaltbarkeit nachhaltig beeinträchtigen.

Unfall und Verletzungsgefahr!

Auf dem Dach des Fahrzeugs dür fen keine Träger oder Last befestigt werden,

  • da ein evtl. vorhandenes Glasdach zerstört werden kann und somit Per sonen verletzt werden können.
  • da dies erhebliche negative Auswir kungen auf die Fahrdynamik haben und somit zu Unfällen führen kann.

Reduzierung der Zuladung

Sonderausstattungen und Zubehör erhö hen das Leergewicht; dadurch verringert sich die Nutzlast.

Durch die Montage eines Grundträgers, Fahrradträgers und Skihalters am Heck des Fahrzeugs wird die vom Fahrzeugher steller vorgegebene Achslastverteilung verändert.

Lesen Sie die Bedienungsanleitungen der einzelnen Zubehörteile.

Darauf müssen Sie achten:

  • Das Fahrverhalten des Fahrzeugs ist abhängig von der Lastverteilung.
  • Überschreiten Sie durch die Zuladung einschließlich der Insassen nicht das zulässige Gesamtgewicht und die zuläs sige Achslast.
  • Beladen Sie nicht höher als bis zur Oberkante der Kopfstütze.
  • Achten Sie auf sichere Lage und Befes tigung der geladenen Gegenstände.
  • Laden Sie schwere Gegenstände nach unten und leichte Gegenstände nach oben.
  • Verwenden Sie zum sicheren Transport von schweren oder kleinen Gegenstän den das Original smart Zubehör Trenn schutz zwischen Gepäck und Fahrgas traum.

Verletzungsgefahr!

Verzurren Sie stets das Ladegut.

Es kann bei starkem Bremsen, einer schnellen Richtungsänderung oder ei nem Unfall nach vorne geschleudert werden und dadurch Insassen schwer oder sogar tödlich verletzen.

Unfallgefahr!

Das zulässige Gesamtgewicht und die zulässige Achslast dürfen durch die Zuladung (Innenraum und Heckträger) einschließlich des Insassengewichts nicht überschritten werden. Überladen oder falsches Beladen des Fahrzeugs beeinträchtigt die Fahrstabilität, und das Fahrverhalten kann zu Reifenschä den führen! Dadurch besteht Unfallge fahr.

Verletzungsgefahr!

Transportieren Sie schwere und harte Gegenstände nicht im Fahrzeug innenraum, sondern im Gepäckraum. In sassen könnten sonst durch umher schleudernde Gegenstände verletzt werden, bei

  • starkem Bremsen,
  • einer Richtungsänderung,
  • einem Unfall.

Umwelt!

Führen Sie keinen unnötigen Bal last mit. Dieser erhöht das Fahrzeugge wicht und führt somit zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch.

Fahrzeuge ohne rechten Außenspiegel

Unfallgefahr!

Wenn Sie ein Fahrzeug ohne rech ten Außenspiegel fahren,

  • darf nur bis zur Oberkante der hinte ren Rückwandtür beladen werden,
  • darf kein Trennschutz zwischen Ge päck und Fahrgastraum montiert werden,
  • darf kein Grundträger, Fahrradträ ger und Skihalter am Heck des Fahr zeugs montiert werden.

Die Sicht ist sonst nach hinten einge schränkt. Die verminderte Sicht kann Sie und andere gefährden. Dadurch könnten Sie das Verkehrsgeschehen nicht mehr beobachten und einen Unfall verursa chen.

    Heckträger
    Der Heckträger besteht aus einem Grund träger*, der sich um zwei Spezialträger zur Aufnahme von Fahrrädern bezie hungsweise Skiern erweitern lässt. Alle Träger ...

    Teilzeitjobs
    Die kleinen Tätigkeiten rund um Ihr Fahrzeug sind eine sinnvolle und notwendige Nebenbeschäftigung. Sie erhalten dadurch die Verkehrs und Betriebssicherheit und zudem den Wert Ihres Fahrz ...

    Andere Materialien:

    Starthilfe
    Verbinden Sie die Kabel in numerischer Reihenfolge und lösen Sie sie in umgekehrter Reihenfolge. Starthilfe Starthilfe kann gefährlich sein, wenn sie nicht korrekt durchgeführt wird. Daher sollten Sie, um sich selber und Ihr Fahrzeug zu schützen, den Anweisungen genau f ...

    Verwendung dieses handbuches
    Wir möchten Ihnen dabei helfen, den größtmöglichen Fahrspaß mit Ihrem Fahrzeug zu erlangen Diese Betriebsanleitung ist dabei von großem Nutzen. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie das ganze Handbuch lesen. Um das Risiko eines Todesfalles oder einer Verletzung zu ve ...

    Fernlicht
    Um das Fernlicht einzuschalten, drücken Sie den Hebel von sich weg. Ziehen Sie ihn zurück, um das Fernlicht auszuschalten. Die Kontrollleuchte leuchtet auf, sobald das Fernlicht eingeschaltet wird. Um zu verhindern, dass die Batterie entladen wird, lassen Sie das Licht nicht u ...

    Kategorien



    © 2014-2020 Copyright www.aautos.org 0.0225