Smart ForTwo: Fahren im Winter - Bewegungsstudie - Smart Fortwo BetriebsanleitungSmart ForTwo: Fahren im Winter

Lassen Sie Ihr Fahrzeug zu Winterbeginn in einer qualifizierten Fachwerkstatt win terfest machen, z. B. in einem smart cen ter.

Unfallgefahr!

Wenn Sie die Hinweise zum Schal ten und Fahren im Winter nicht beach ten, kann dies zur Beeinträchtigung der Fahrstabilität, z. B. zum Ausbrechen des Hecks führen. Dadurch könnten Sie ei nen Unfall verursachen.

Unfallgefahr!

In Kurven können selbst elektro nische Systeme nur unzureichend stabi lisieren. Passen Sie stets Ihre Fahrwei se den Witterungs , Straßen und Straßenverkehrsverhältnissen an.

Verringern Sie Ihre Geschwindigkeit vor der Einfahrt in Kurven. Sonst können Sie einen Unfall verursachen.

Unfallgefahr!

Das Unfallrisiko steigt insbeson dere bei zu schnellem Fahren, beson ders in Kurven sowie auf nasser und glatter Fahrbahn und bei zu dichtem Auffahren.

Elektronische Regelsysteme wie esp können dieses Risiko nicht verringern und physikalische Grenzen nicht außer Kraft setzen. Passen Sie daher Ihre Fahrweise immer den aktuellen Straßen und Witterungsverhältnissen an und halten Sie ausreichenden Sicherheits abstand zu anderen Verkehrsteilneh mern sowie Objekten auf der Straße ein.

Eine qualifizierte Fachwerkstatt, z. B. ein smart center, überprüft

  • den Zustand der Winterreifen,
  • die Qualität des Motoröls,
  • die Korrosions /Frostschutzmittel Konzentration des Kühlwassers,
  • das Mischungsverhältnis in der Schei benwaschanlage,
  • den Ladezustand der Batterie.

Elektronische Systeme (wie esp) sind nicht in der Lage, die Regeln der Physik außer Kraft zu setzen.

Passen Sie Fahrstil und Geschwindigkeit den winterlichen Straßenverhältnissen an und beschleunigen und bremsen Sie be hutsam.

Beachten Sie insbesondere die nachfolgenden Hinweise zum Fahren im Winter:

  • Verwenden Sie nur von der smart gmbh empfohlene Räder und Reifen.
  • Wechseln Sie frühzeitig, bereits im Herbst, auf Winterreifen.
  • Fahren Sie mit niedrigen Motordreh zahlen.
  • Meiden Sie extreme Lastwechsel.
  • Schalten Sie möglichst früh in den nächsthöheren Gang (niedertourig fah ren), und nehmen Sie Ihren Fuß beim Schalten vom Gas.
  • Vermeiden Sie extreme, ruckartige Lenkbewegungen.
  • Bremsen Sie Ihr Fahrzeug möglichst frühzeitig bereits vor einer Kurve ab.
    Parken
    Unfallgefahr! Beim Anhalten am Berg und beim Parken muss das Fahrzeug zusätzlich mit der Handbremse gesichert werden. Sonst kann das Fahrzeug wegrollen, auch wenn der Schalthebel in Positi ...

    Fahren mit Katalysator
    Das müssen Sie wissen Verletzungs und Brandgefahr! Der Katalysator wird sehr heiß. Bei Berührung könnten Sie sich ver brennen. Beachten Sie Folgendes: Entfernen Sie nic ...

    Andere Materialien:

    Das Fahrzeug-Stabilitätsmanagement (VSM)
    Das Fahrzeug-Stabilitätsmanagement (VSM) hilft das Fahrzeug sicher zu halten, wenn auf nassen, rutschigen und rauen Straßen plötzlich beschleunigt oder gebremst wird und die vier Raeder plötzlich ungleichmaessig greifen. WARNUNG Beachten Sie folgende Vorsichtsmaßnah ...

    Abgaskontrollsystem Verdampfung
    Dieses System hindert die Treibstoffdämpfe daran, in die Atmosphäre zu gelangen. Aktivkohlebehälter Kraftstoffdämpfe welche im Inneren des Tanks gebildet werden, werden absorbiert und im Aktivkohlebehälter gelagert. Läuft der Motor, werden die Kraftstoffdä ...

    Zubehör und Änderungen am Fahrzeug
    Wir empfehlen die Verwendung von Originalteilen und -zubehör und von ausdrücklich für Ihren Fahrzeugtyp werkseitig zugelassenen Teilen. Die Zuverlässigkeit anderer Produkte können wir nicht bewerten und auch nicht dafür haften - auch wenn sie über eine beh&o ...

    Kategorien



    © 2014-2020 Copyright www.aautos.org 0.0236