Hyundai i10: Wo befinden sich die Airbags? - Airbag - sicherheitssystem - Sicherheitsfunktionen Ihres Fahrzeuges - Hyundai i10 BetriebsanleitungHyundai i10: Wo befinden sich die Airbags?

Fahrer- und Beifahrerairbags (ausstattungsabhängig)

Ihr Fahrzeug ist mit einem Zusatz-haltesystem (SRS) ausgerüstet und Becken-/ Schultergurte befinden sich an den Fahrer- und den Beifahrersitzen.

Das SRS besteht aus den Airbags welche befinden sich in der Mitte des Lenkrades sowie in der Abdeckung oberhalb des Handschuhfaches auf der Beifahrerseite.

Die Airbags sind mit der Bezeichnung "AIR BAG" auf den Abdeckungen versehen.

Wo befinden sich die Airbags?


Der Zweck des SRS-Systems ist es, dem Fahrer und Beifahrer zusätzlich zum Sicherheitsgurt im Falle einer entsprechend starken Frontkollision Schutz zu bieten.

WARNUNG

Zur Verringerung der Gefahr ernsthafter Verletzungen oder des Todes durch einen aufblasenden Front- Airbags sind folgende Maßnahmen zu treffen:

  • Sitzgurte müssen immer angelegt sein, damit die Insassen ordnungsgemäß geschützt sind.
  • Justieren Sie die Fahrer- und Beifahrersitze so weit wie möglich nach hinten, unter Beibehaltung der richtigen Steuerstellung.
  • Lehnen Sie sich nie gegen die Türe oder die Mittelkonsole.
  • Erlauben Sie den Beifahrern nicht, die Beine auf das Armaturenbrett zu legen.
  • Lassen Sie niemanden auf dem Beifahrersitz mitfahren, wenn die Kontrollleuchte für den Beifahrerairbag aus ist.
  • Es sollten keine Gegenstände oberhalb oder in der Nähe des Airbag- Moduls am Lenkrad, dem Armaturenbrett und der Abdeckung oberhalb des Handschuhfaches auf der Beifahrerseite platziert werden, da solche Gegenstände bei einem Zusammenstoß und einem auslösenden Airbag erhebliche Verletzungen verursachen können.

Seitenairbags (ausstattungsabhängig)

Seitenairbags (ausstattungsabhängig)


Ihr Fahrzeug ist auf beiden Seiten mit einem Seitenairbag ausgestattet. Der Zweck dieses Seitenairbags besteht darin, den Fahrer und/oder Beifahrer zusätzlich zu den Sicherheitsgurten zu schützen.

Die Seitenairbags lösen nur bei bestimmten seitlichen Aufprallen, abhängig von der Stärke, dem Winkel, der Geschwindigkeit und dem Aufprallpunkt.

Die Seitenairbags sollen nicht bei allen setlichen Kollisionen auslösen.

WARNUNG

Zur Verringerung der Gefahr ernsthafter Verletzungen oder des Todes durch einen aufblasenden Seitenairbag sind folgende Maßnahmen zu treffen:

Sitzgurte müssen immer angelegt sein, damit die Insassen ordnungsgemäß geschützt sind.

  • Erlauben Sie es den Insassen nicht, ihre Köpfe oder Körper an die Türen zu lehnen, ihre Arme auf die Türen zu legen, ihre Arme aus den Fenstern zu strecken oder Gegenstände zwischen die Türe und dem Sitz.
  • Fassen Sie das Lenkrad in der 9- Uhr- und der 3-Uhrstellung an, um die Verletzungsgefahr für Ihre Hände und Arme zu minimieren.
  • Legen Sie niemals Sitzbezüge.

    Dies könnte die Wirksamkeit des Systems verringern oder verhindern.

  • Legen Sie keine Gegenstände über den Airbag oder zwischen den Airbag und Ihnen.
  • Legen Sie nie Gegenstände zwischen die Türe und dem Sitz.

    Solche Gegenstände können im Falle einer Auslösung gefährlich werden und zu Verletzungen führen, wenn der Seitenairbag auslöst.

  • Befestigen Sie kein Zubehör an der Seite oder in der Nähe des Seitenairbags.
  • Erlauben Sie keinen Aufprall der Türen, wenn der Zündschalter in der EIN-Stellung ist, da hierdurch die seitlichen Airbags ausgelöst werden können.
  • Wenn der Sitz oder die Sitzauflage beschädigt ist, empfehlen wir, das System durch einen autorisierten HYUNDAI-Händler gewartet wird.

Kopfairbag (ausstattungsabhängig)

Kopfairbag (ausstattungsabhängig)


Kopfairbags befinden sich auf beiden Seiten über den Vorder- und Hintertüren.

Sie sind dafür ausgelegt, die Köpfe der Insassen auf den Vordersitzen und auf den Außenpositionen des Rücksitzes in bestimmten Seitenaufprallsituationen zu schützen.

Die Kopfairbags zünden nur in bestimmten Seitenaufprallsituationen, je nach Schwere des Aufpralls, des Aufprallwinkels, der Geschwindigkeit und Stoßkraft.

Die Kopfairbags sollen nicht bei allen setlichen Kollisionen auslösen.

WARNUNG

Zur Verringerung der Gefahr ernsthafter Verletzungen oder des Todes durch einen aufblasenden Kopfairbags sind folgende Maßnahmen zu treffen:

  • Alle Insassen müssen ständig die Gurte angelegt haben, um ordnungsgemäß zu sitzen.
  • Achten Sie darauf, das Kinderrückhaltesystem so weit wie möglich weg von der Tür zu platzieren.
  • Erlauben Sie es den Insassen nicht, ihre Köpfe oder Körper an die Türen zu lehnen, ihre Arme auf die Türen zu legen, ihre Arme aus den Fenstern zu strecken oder Gegenstände zwischen die Türe und dem Sitz.
  • Die Seiten- und/oder Kopfairbags nicht öffnen oder reparieren
    Airbag - sicherheitssystem
    Antrieb links  Die Airbags in Ihrem Fahrzeug können von dem abgebildeten Modell abweichen. Fahrer- und Beifahrerairbag Beifahrerairbag * Module Seitenairbag * Kopfairbag* ...

    Wie funktioniert das Airbag-System?
    Antrieb links Antrieb rechts Das Airbag besteht aus den folgenden Komponenten: Module Fahrerairbag Module Beifahrerairbag * Module Seitenairbag * Kopfairbagmodule* Gurtstraffersy ...

    Andere Materialien:

    Bodenmatte Bolzen
    Wenn eine Bodenmatte über den vorderen Bodenteppich benutzt wird versichern Sie sich, dass sie an den Mattenbolzen in ihrem Fahrzeug befestigt ist. Dieses hält die Bodenmatte vom seitlichen Rutschen fest. WARNUNG Folgendes muss beachtet werden, wenn Bodenmatten in das Fahrzeu ...

    Scheinwerferschalter
    Die Scheinwerfer können manuell oder automatisch geschaltet werden. Bedienhinweise Durch Drehen des Hebelendes werden die Scheinwerfer wie folgt eingeschaltet: Fahrzeuge ohne Tagesfahrlichtsystem: Aus Fahrzeuge mit Tagesfahrlichtsystem: Die Tagesfahrlichter werden eingesch ...

    PCS (Pre-Crash- Sicherheitssystem)
    Das Pre-Crash-Sicherheitssystem nutzt den Frontsensor für die Erkennung von Fahrzeugen, die sich vor Ihrem Fahrzeug befinden. Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug erkennt, wird der Fahrer durch die Warnungen des Pre-Crash-Systems ...

    Kategorien



    © 2014-2020 Copyright www.aautos.org 0.0149